“Szenen aus der Werkstatt für Photographie –
Zehn Jahre, die die Photographie veränderten” ,1984

In den zehn Jahren der Werkstatt für Photographie 1976 bis 1986 hat sich die Photographie in West-Berlin und West-Deutschland, sicherlich nicht nur durch die Werkstatt, grundlegend verändert. Dabei waren zwei wichtige Vorbilder die "New Topographics"-Photographen und die "Autoren"-Photographen. Die Photographien sind in die sechs Kapitel "Innenleben der Werkstatt für Photographie", "Vernissage Meisterwerke der Fotokunst", "Workshops in der Werkstatt für Photographie", "Ausstellungen mit Werkstattschülern in West-Berlin", "Ortswechsel – Exkursionen nach West-Deutschland" und "Michael Schmidt und Schüler in Schnackenburg" eingeteilt. Eine ernsthafte, künstlerische Auseinandersetzung mit der Photographie begann für mich mit der Ausbildung an der Werkstatt für Photographie in Berlin-Kreuzberg und als Privat-Schüler von Michael Schmidt. Siehe hierzu auch der ausführliche Artikel Kleine Geschichte der Werkstatt für Photographie.

Das gesamte Portfolio besteht aus 164 Photographien, hier stehen 25 zur Ansicht bereit. Die Größe der Fotoabzüge beträgt 30 x 45 cm im Passepartout 50 x 60 cm; belichtet wurden sie auf "Fujicolor Crystal Archive Papier", 250 Gramm und im "Fuji Frontier Digital Minilab" entwickelt. Auf Wunsch lassen sich die Photographien 30 x 45 cm auch im analogen Entwicklungsprozess (Baryt-Papier, Silber-Gelantine) herstellen. Die Auflage beträgt je Verfahren 5+2 Abzüge. Die Bilder werden auch als gedrucktes Autorenbuch im Format 30x40 cm mit einem ausführlichen Dokumentationsteil erschienen (2018). Alle Aufnahmen entstanden 1978 bis 1985 im Zusammenhang mit der Werkstatt für Photographie.

Zurück zur Startseite

Lichtbilder

 

Start  |  ÜbersichtHilfe  |  Arbeiten  |  Info  |  Kontakt  |  Journal  |