»Ein wilder Tag in Kreuzberg«, 1989

Die Mutoid Waste Company im Sommer 1989 in West-Berlin

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 1 Der Morgen« (Blick vom Görlitzer Park auf die Emmaus-Kirche mit dem Fernsehturm im Hintergrund)

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 1 Der Morgen«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 1 Der Morgen«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 2 Der Vormittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 2 Der Vormittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 2 Der Vormittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 2 Der Vormittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 3 Der Mittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 3 Der Mittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 3 Der Mittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 3 Der Mittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 3 Der Mittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 3 Der Mittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 3 Der Mittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 4 Der Nachmittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 4 Der Nachmittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 4 Der Nachmittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 4 Der Nachmittag«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 5 Der Abend«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 5 Der Abend«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 5 Der Abend«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 6 Die Nacht«

»Ein wilder Tag in Kreuzberg: 6 Die Nacht«

Der 19. August 1989 war der Höhepunkt einer mehrtägigen Performance der aus London stammenden Mutoid Waste Company auf dem ehemaligen Gelände des Görlitzer Bahnhofs. Die Company lebte und arbeitete mehrere Wochen auf dem wilden, aus lauter Sandhaufen bestehenden Gebiet in ihrer Wagenburg und verwandelte das Gelände in einen anarchischen Abenteuerspielplatz. Wir verbrachten einen ganzen Tag auf dem Gelände, deshalb besteht das Portfolio  aus den fünf Kapiteln »Der Morgen«, »Der Vormittag«, »Der Mittag«, »Der Nachmittag« und »Der Abend«. Siehe hierzu auch der Artikel »Mutationen an einem wilden Tag in Kreuzberg«.

Das gesamte Portfolio besteht aus 64 Photographien, hier stehen 25 zur Ansicht bereit. Die Größe der Fotoabzüge beträgt 30 x 45 cm im Passepartout 50 x 60 cm; belichtet wurden sie auf "Fujicolor Crystal Archive Papier", 250 Gramm und im "Fuji Frontier Digital Minilab" entwickelt. Auf Wunsch lassen sich die Photographien 30 x 45 cm auch im analogen Entwicklungsprozess (Baryt-Papier, Silber-Gelantine) herstellen. Die Auflage beträgt je Verfahren 5+2 Abzüge. Die Bilder sind auch als gedrucktes Autorenbuch mit 84 Seiten im Format 30 x 40 cm (2015) und als Künstlerbuch (1989) mit Original-Prints 13x19 cm auf Barytpapier erschienen.

Zurück zur Startseite

Lichtbilder

 

Start  |  Übersicht  |  Arbeiten  |  Info  |  Support  |  Kontakt  |  Journal  |